Beschreibung

Vielseitig in der Anwendung, kompromisslos im Sound und innovativ in der Bedienung: Dieses Großmembran-Mikrofon mit Referenzcharakter bietet unverfälschten Klang in 5 Richtcharakteristiken und ein neuartiges Bedienkonzept. Gleichermaßen rauscharm wie pegelfest, erfasst es alles vom zartesten Flüstern bis zu donnernden Drums. Für Studio, Broadcast und anspruchsvolles Homerecording.

Klassische Proportionen mit sympathischem Styling und frischen Ideen – das TLM 107 verkörpert voll und ganz die Neumann-Philosophie: Innovation aus Tradition. Fernab jeder Vintage- oder Retro-Nostalgie präsentiert sich das TLM 107 als selbstbewusst-modernes Studiomikrofon mit Referenzcharakter. Sein enormes Leistungsspektrum und die hohe Abbildungspräzision, ganz nah am Original, machen das TLM 107 universell einsetzbar und eröffnen ungekannte Gestaltungsfreiheit in Mix und Post-Production.

Neumann-Engineering
Der neu entwickelte und speziell auf dieses Mikrofon abgestimmte Schallwandler begeistert mit einer fantastischen Impulstreue. Ungewöhnlich für eine Großmembrankapsel ist auch die hohe Konsistenz der fünf Patterns, Kugel, Niere, Acht, mit den Zwischenstufen Breite Niere und Hyperniere. Das TLM 107 liefert nicht nur in der Nierenstellung ein optimales Klangergebnis, sondern auch bei allen anderen Richtcharakteristiken höchste Präzision über den gesamten Frequenzbereich. Das Klangbild bleibt stets ausgewogen mit einer nahezu linearen Wiedergabe bis 8 kHz und einer weichen Anhebung der obersten Frequenzen, die Stimmen Präsenz und Frische verleiht. Dabei wurde besonderer Wert auf die natürliche Reproduktion von Sprachlauten gelegt, insbesondere der kritischen S-Laute. Akustisch optimiert wurde der Einsprechkorb für eine geringe Anfälligkeit gegenüber Popplauten. Darüber hinaus arbeitet der Schallwandler randkontaktiert, wobei sich beide Membranen auf Masseniveau befinden. Konkret bedeutet dies eine deutlich geringere Anfälligkeit gegenüber Staub und Feuchte.

Kompromisslos im Sound-Design
Die übertragerlose Schaltung bietet hohe Linearität und große Dynamik. Das Eigenrauschen von nur 10 dB-A ist praktisch unhörbar, gleichzeitig ist das TLM 107 sehr pegelfest. Der Grenzschalldruckpegel liegt bei 141 dB SPL und kann mittels Vordämpfung (Pad) auf bis zu 153 dB SPL erhöht werden. Somit überträgt das TLM 107 selbst lauteste Instrumente ohne Verzerrungen. Die Tiefenabsenkung mit den Stellungen linear, 40 Hz und 100 Hz ist präzise auf die Recording-Praxis abgestimmt. Die 40-Hz-Stellung beschneidet nebenwirkungsfrei den Störschall unterhalb des Grundtonbereichs (die offene E-Saite des Kontrabasses liegt bei 41 Hz), während die 100-Hz-Stellung auf Sprache/Gesang optimiert wurde (100 Hz entspricht den tiefsten Tönen eines Baritons).

Innovativ im Bedienkonzept
Erstmals bei einem Mikrofon werden sämtliche Schaltfunktionen intuitiv von einem Navigationsschalter gesteuert. Ein optisches Highlight ist die beleuchtete Pattern-Anzeige im Chromring, während die Schaltzustände von Pad und Low Cut von LEDs links und rechts des Schalters angezeigt werden. Um Sänger nicht zu irritieren, wurden Schalter und Display rückseitig angeordnet. Nach 15 Sekunden erlöschen die Anzeigen selbsttätig.

Lieferumfang
Das TLM 107 ist in den Farben Nickel-Matt und Schwarz erhältlich und wird inklusive einer Gelenkhalterung (SG 2) geliefert.

Technische Daten
Akustische Arbeitsweise Druckgradientenempfänger
Richtcharakteristik Kugel, breite Niere, Niere, Hyperniere, Acht
Übertragungsbereich 20 Hz ... 20 kHz
Feldübertragungsfaktor bei 1 kHz an 1 kOhm 11 mV/Pa
Nennimpedanz 50 ohms
Nennlastimpedanz 1 kohms
Ersatzgeräuschpegel, CCIR1) 22 dB
Ersatzgeräuschpegel, A-bewertet1) 10 dB-A
Geräuschpegelabstand, CCIR1) (rel. 94 dB SPL) 72 dB
Geräuschpegelabstand, A-bewertet1) (rel. 94 dB SPL) 84 dB
Grenzschalldruckpegel für K < 0,5%2) 141 dB
mit Vordämpfung -6 dB 147 dB
mit Vordämpfung -12 dB 153 dB
Maximale Ausgangsspannung für k < 0,5 % 10 dBu
Stromversorgung (IEC 61938) P48
Stromaufnahme (IEC 61938) 3,2 mA
Erforderlicher Steckverbinder XLR 3 F
Gewicht 445 g
Durchmesser 64 mm
Länge 145 mm
1) nach IEC 60268-1; CCIR-Bewertung nach CCIR 468-3, Quasi-Spitzenwert; A-Bewertung nach IEC 61672-1, Effektivwert
2) gemessen als äquiv. elektrisches Eingangssignal
Diagramme

Kugel

Polardiag_TLM107_Kugel

Breite Niere

Polardiag_TLM107_Breite Niere

Niere

Polardiag_TLM107_Niere

Hypperniere

Polardiag_TLM107_Hyperniere

Acht

Polardiag_TLM107_Acht

Kugel

Frequenzdiag_TLM107_Kugel

Breite Niere

Frequenzdiag_TLM107_Breite Niere

Niere

Frequenzdiag_TLM107_Niere

Hypperniere

Frequenzdiag_TLM107_Hyperniere

Acht

Frequenzdiag_TLM107_Acht

Zubehör
Elastische Aufhängung EA 4 (bk)

Elastische Aufhängung EA 4 (bk)
Der schwenkbare Gewindeanschluss hat 5/8"-27-Gang, mit Adapter für 1/2"- und 3/8"-Stative.

Bestell-Informationen

EA 4 nickel Best.-Nr. 008641
EA 4 bk schwarz Best.-Nr. 008642
Stativgelenk SG 2

Stativgelenk SG 2
Die Halterung des SG 2 ist aus Metall, der Gewindeanschluss hat 5/8"-27-Gang, mit Adapter für 1/2"- und 3/8"-Stative.

Bestell-Informationen

SG 2 schwarz Best.-Nr. 008636
Batteriegerät BS 48 i

Batteriegerät BS 48 i
Das Batteriegerät versorgt ein Mikrofon mit der 48 V-Phantomspeisung P48. Die maximale Stromentnahme darf 5 mA betragen.

Der Modulationsausgang ist gleichspannungsfrei ausgeführt, so dass für den Anschluss an unsymmetrische Eingänge kein Übertrager erforderlich ist. Anschluss über XLR 3-Flanschdosen.

Die Betriebsdauer richtet sich nach Batterieart und Strombedarf des Mikrofons. Ein Mikrofon, das 2 mA verbraucht, kann mit einer Alkaline-Batterie mindestens 20 Stunden betrieben werden.

Technische Daten

Ausgangsspannung 48 ± 1 V=
Ausgangsstrom max. 5 mA
Batterie IEC 6 F 22, 9 V
Gewicht 270 g (ohne Batterie)
H x B x T 37 x 80 x 102 mm

Bestell-Informationen

BS 48 i schwarz Best.-Nr. 006494
Batteriegerät BS 48 i-2

Batteriegerät BS 48 i-2
Das Batteriegerät versorgt ein oder zwei Mikrofone mit der 48 V-Phantomspeisung P48. Die maximale Stromentnahme darf 5 mA je Mikrofon betragen. Die Modulationsausgänge sind gleichspannungsfrei ausgeführt, so dass für den Anschluss an unsymmetrische Eingänge keine Übertrager erforderlich sind. Anschlüsse über XLR 5-Flanschdosen, die über Adapterkabel AC 20 und AC 21 auf XLR 3-Steckverbinder aufgelöst werden können.

Die Betriebsdauer richtet sich nach Batterieart und Strombedarf des Mikrofons. Ein Mikrofon, das 2 mA verbraucht, kann mit einer Alkaline-Batterie mindestens 20 Stunden betrieben werden.

Technische Daten

Ausgangsspannung 48 ± 1 V=
Ausgangsstrom max. 5 mA
Batterie IEC 6 F 22, 9 V
Gewicht 270 g (ohne Batterie)
H x B x T 37 x 80 x 102 mm

Bestell-Informationen

BS 48 i-2 schwarz Best.-Nr. 006494
Netzgerät N 248

Netzgerät N 248
Das Netzgerät N 248 versorgt ein oder zwei Mikrofone mit 48 V-Phantomspeisung P48. Alle Anschlüsse mit XLR 3-Flanschdosen. Die Modulationsausgänge sind gleichspannungsfrei. Die 5 Richtcharakteristiken des TLM 170 R können über Drehschalter ferngesteuert umgeschaltet werden. Die Fernsteuerung geschieht durch Variation der Phantomspeisespannung im Bereich 48 V?± 3 V (patentiert). Wie beim konventionellen Betrieb sind Kabellängen bis etwa 300?m erlaubt. In Stellung P48 kann auch jedes herkömmliche für P48 geeignete Mikrofon betrieben werden. Es ist auch Mischbetrieb möglich, so dass an einem Kanal ein TLM 170 R ferngesteuert wird, und der zweite Ausgang ein konventionelles Mikrofon versorgt.

Technische Daten

Netzspannung EU 230V/50 Hz
Netzspannung US 117V/60 Hz
Netzspannung UK 230V/50 Hz
Nenneingangsspannung 5...15 V
Leistungsaufnahme maximal max. 3 VA
Nennausgangsspannung je 48 V ± 3 V
Nennausgangsstrom max. je 5 mA
B x H x T 143 x 38 x 103 mm
Gewicht 415 g

Bestell-Informationen

N 248 schwarz Best.-Nr. 008537